In Zelt & Wagen – Tipps zum mobilen Ausschank

Tipps zum erfolgreichen Ausschank mit mobilen Schankanlagen.

Flyer Mobiler Bierausschank

Der doppelseitige Flyer liefert alle wichtigen Informationen für den störungsfreien Ausschank mit Durchlaufkühlern. Dargestellt werden Hinweise zur Auswahl, dem sachgerechten Aufbau, der richtigen Druckeinstellung und der Hygiene. Weiterhin sind einfache Tipps für den weniger erfahrenen Verwender und ein Kapitel für die Lösung von Problemen im Flyer abgedruckt.

Mobile Schankanlagen (Broschüre)

Wer sich näher mit den Besonderheiten des mobilen Ausschanks beschäftigen muss, für den ist diese Broschüre genau das Richtige. Hierin werden vom Aufbau über den Ausschank bis zum Abbau alle damit zusammenhängenden Themen auf knappen 13 Seiten dargestellt. Besonders im Fokus stehen die rechtlichen Verpflichtungen, die Wasser- und Elektroanschlüsse, die Wechsel von Druckgasflaschen und Bierfässern, Arbeitsschutz & Hygiene und verschiedene Problemstellungen mit Lösungen. Dargestellt wird das mit vielen Bildern, Graphiken und Checklisten.

Dokumentation für den mobilen Ausschank

Auch beim mobilen Ausschank gibt es gesetzliche Pflichten zur Dokumentation bei Arbeitssicherheit und Hygiene. Aus diesem Grund hat der Arbeitskreis Schankanlagen eine Formularsammlung erarbeitet, die aus verschiedenen ausfüllbaren Listen besteht, die je nach Bedarf verwendet werden können. Dem Betreiber steht so eine kleine Auswahl an wichtigen Schulungsunterlagen zur Verfügung, ebenso wie eine beispielhafte Vorlage zur gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung. Für die Brauereien bzw. den Verleiher sind zwei Sicherheitshinweise enthalten, einer zum Anbringen an die Kühlraumtür und einer als Anhang zu den Lieferpapieren.

Übergabeprotokoll für eine mobile Schankanlage

Dieses Übergabeprotokoll ist als Vorlage gedacht, kann aber auch direkt übernommen werden. Mit Übergabe des Protokolls bestätigt der Verleiher die hygienisch und sicherheitstechnisch einwandfreie Funktion der mobilen Getränkeschankanlage und weist den Entleiher auf seine gesetzlichen Pflichten hin.